Die gefährlichste Frau Amerikas
URAUFFÜHRUNG VON TINE RAHEL VÖLCKER
ab 17.2.2024 brechtbühne im Gaswerk
Emma Goldmans Leben war für ihre Zeitgenoss:innen eine einzige Provokation: Als russisch-jüdisch stämmige Einwanderin schloss sie sich der anarchistischen Bewegung in den USA an und vertrat selbstbewusst progressive Ideen zur freien Liebe. Ihr teilweise gewaltsamer Kampf für individuelle Freiheiten, beispielsweise das Recht auf freie Meinungsäußerung und sexuelle Selbstbestimmung, bei gleichzeitigem Streben nach gesellschaftlicher Gerechtigkeit bieten bis heute Anlass für die brennende Frage: Welche Mittel sind legitim in einem gerechten politischen Kampf?
Die Autorin Tine Rahel Völcker hat sich in intensiver Recherche mit der historischen und politischen Figur Emma Goldman auseinandergesetzt und ihre Erkenntnisse für das Staatstheater Augsburg zu einem dramatischen Text verflochten, den Leitende Regisseurin Nicole Schneiderbauer in gewohnt performativer Weise auf die Bühne überträgt.
Bühne & Kostüme Miriam Busch
Choreografie Gabriella Gilardi
Licht Moritz Fettinger
Dramaturgie Sarah Mössner
Back to Top